Kategorie:Häufige Fehler

Aus DC-Car
(Weitergeleitet von Kategorie:Fehler)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nichts ist frei von Fehlern

Hier können beseitigte Fehler oder Verbesserungen bzw. Versionen nachgelesen werden.

DC-Car

Sehr leicht hat man einen Fehler eingebaut. Die Seite Anwenderfehler listet mögliche Installationsfehler auf.
Damit sollten alle Fehler beseitigt werden können.
Wenn nicht, dann bitte mit einer genauen Beschreibung das Problem melden:

  • per Mail an den Lieferanten (Rechnungsnummer angeben!)
  • durch Eintrag im www.dc-car.de/forum
  • Mail an DC-Car-Service mit Angabe von Lieferant und möglichst mit Rechungsnummer

Anwenderfehler

Die meisten Probleme entstehen durch den Anwender. Vieles wird leicht übersehen.
Eine Auflistung von inzwischen bekannten Fehlerquellen gibt es hier: Anwenderfehler
Damit sind die meisten Störungen zu beheben.
Haben Sie einen anderen Fehler teilen sie uns das mit.

Decoderfehler

Da DC-Car immer weiter entwickelt wird, sind die Neuerungen auch erst ab einem bestimmten Datum nutzbar. Manche ältere Decoder können ein Update erhalten um die neuen Funktionen ausführen zu können.
Das geht aber nicht mit alle Typen.
DC01 und DC02 werden nicht mehr gepflegt.
DC03 wurde kaum ausgeliefert
DC04 kann noch Fehlerbereinigungen erhalten, aber keine neuen Funktionen
DC05 kann Fehlerbereinigungen und neue Funktionen erhalten.
DC06 kann Fehlerbereinigungen und neue Funktionen erhalten.
DC07 kann Fehlerbereinigungen und neue Funktionen erhalten. (ab Oktober 2014)
DC08 kann Fehlerbereinigungen und neue Funktionen erhalten. (ab Oktober 2014)
DC07 kann Fehlerbereinigungen und neue Funktionen für XT erhalten. (ab August 2015)
DC08 kann Fehlerbereinigungen und neue Funktionen für XT erhalten. (ab August 2015)

Es gibt verschiedene Versionen.
Lange Adressen, höher als 127 funktionieren mit dem PC-Sender erst ab Version September 2009 siehe auch PC-Sender
Besser ist ein Update von 15.5.2011 zu diesem Problem.
Hinweis: Häufig werden die 3 Parameter für die hohe Adresse falsch eingegeben!

DC04-SI

Das Auslesen und Ändern von Daten ist erst ab Juni 2009 möglich.
Es sollte die neuste Programmversion benutzt werden. zur Zeit 4.7.8

Der Wagen muss nach dem festhalten des Tasters und Einschalten mit den Scheinwerfern blinken.

  • Er Blinkt nicht, dann war er schon mit dem Akku eingeschaltet oder Pin 8 ist nicht verkabelt.
  • PIN 7 und 8 an der Updatebuchse vertauscht.


Wenn er blinkt kann man die Daten einlesen. Sollte das nicht klappen kommen als Fehlerquelle in Frage:

  • Der USB-Adapter arbeitet nicht richtig.(vor allem bei VISTA und WIN7)
  • die IR-Strahler für die Rückmeldung ziehen zu viel Strom. Am Pin 7

zwei IR-LED in Reihe und ein 47 Ohm Widerstand sollte das Problem beheben.
Besser ist es die Updatebuchse vor dem Widerstand zur Mitte der Platine anschließen.

DC04-Anh

Das Auslesen und Ändern von Daten ist erst ab Juni 2009 möglich

DC05-SI

Das Auslesen und Ändern von Daten ist erst ab Juni 2009 möglich

DC07-SI

Das Auslesen und Ändern von Daten erfordert einen CV-Programmer ab 478

Das Zurückschreiben der Einstellungen von einer alten Programmversion auf eine neue Programmversion stellt sich als riskant dar. Durch ein neues Programm können neue CV´s hinzugekommen sein, die bei den alten Daten auf 0 gestellt waren.
Das kann zu Fehlfunktionen führen.
Die gespeicherten Daten (Speichern unter) können mit dem Notepad gelesen und gedruckt werden.
So sind die Einstellung zu untersuchen und Abweichungen problemlos nachzubessern.

Auslesen und Schreiben von Wartungsdaten und CV´s ab 160 erfordern eine CV-Programmer ab 578E.
#

Funktionsbaustein

Der Funktionsbaustein oder Funktionsdecoder sendet nach dem Einschalten immer Signale ab. Beim Funktionsdecoder kann man mit einer Digitalzentrale nur im DCC-Format z.B. mit den Adresse 1-8 die Ausgänge abschalten.

Keine Funktion

  • Am Eingang ist eine Diode. Folglich muß die Gleichspannung richtig gepolt angeschossen werden.
  • Es muss an den Spannungsreglern zwischen Kühlkörper und dem rechten Pin 5 Volt anliegen.
  • Prozessor verdreht eingesetzt.
  • Prozessor Pin verbogen.

Teilweise Funktion

  • In Schalterstellung 1 funktioniert alles. Andere Schalterstellung funktionieren nicht, weil die Brücke unter dem Schalterblock fehlt.
  • Ein Ausgang geht nicht.
    • die Ausgangklemmen sind kurzgeschlossen.
    • Transistor verdreht eingebaut
    • Ein Pin vom Prozessor verbogen

DC-Car-Booster

Der Booster ist für den Betrieb an einer Digitalanlage mit DCC-Format geeignet.
Bei machen Anlagen muss man die gewünschte Adresse auf das DCC28-Format erst einstellen.
Motorola (Märklin) oder DCC128, häufig Standarteinstellung, funktioniert nicht.
Die LED muss leuchten oder flackern, wenn Signale von der Zentrale über das Hauptgleis geschickt werden.
Nicht das Programmiergleis benutzen!
Ist die Trafospannung vorhanden sollte am Spannungregler 78S05 rechts 5 Volt zu messen sein.
Wenn nur eine IR-LED benutzt wird muss der Ausgangswiderstnd angepasst werden.
Normalerweise werden 5 IR-LED (für Booster oder PC-Sender) gleichen Typs in Reihe geschaltet.

Servodecoder

Die Versionen ab Januar 2009 sind für den Schaltervorsatz geeignet.
Bei älteren Platinen muss eine Drahtbrücke nachgerüstet werden!

weiteres siehe Decoder Servodecoder
Zu_wenig_Spannung_beim_Servodecoder
Störung durch Lokmotiven mit Sound

Ampeldecoder

Seit Mai 2009 können in dem 20 poligen Sockel Widerstände als Vorwiderstand für die Ampeln eingebaut werden.
Zu beachten ist, das diese nicht gerade sondern schräg eingebaut sein müssen.
1-19
2-18
usw.
Ausgangsleistung max. 20 mA. Das reicht für 4 Ampelkörper
Hierzu sind Ampeln mit gemeinsamen Plus zu verwenden.
z.B: von Modelbahnwerk oder speziel bestellte Ampeln von Mader-Modellbau.
Der Wert der Widerstände richtet sich nach den verwendeten LED´s und deren Anzahl.
Modellbahnwerk: ca 10 k bis 2,2 Kohm (1 bis 4 Ampel)
Mader-Modellbau: ca 2,2 Kohm bis 1 Kohm (1 bis 4 Ampel)
Bei fertigen Baugruppen werden 2 Dioden im Plusausgng installiert. Diese können überbrückt oder durch eine Drahtbrücke ersetzt werden wenn Mader-Ampeln zu dunkel sind.
Mit dem Programmer sind die Laufzeiten und die Anzahl der Ampeln (2-4 Seiten) einstellbar.

Vorsatzplatine

Bei den ersten Auslieferungen hatte der Prozessor zu viel Toleranz.
So konnten bestimmte Kombinationen Servodecoder - Schaltervorsatz nicht funktiionieren
Das ist seit August 2009 beseitigt.

Wenn der Servodecoder S8 sehr alt ist, hat der noch keine + Leitung auf der 9 poligen Buchse.
Die kann entspechende dem Bild Schaltervorsatz nachgerüstet werden.

Die Schrauben der beiden Platinen müssen über Eck entfernt werden.
Als eine Schraube am Servodecoder unde eine Schraube am Schaltervorsatz
Sonst besteht keine Minusverbindung

Ein Verlängerungskabel hat nicht das Gehäuse verkabelt. Dadurch fehlt Minus.

Servotiny

Um eine sicheren Betrieb zu ermöglichen, muss eine stabile Spannung von 5 Volt vorliegen.
Wenn mehrere Servotinys auf einer Platine benutzt werden, am besten die Pulsleitung über eine Diode zum Tiny führen und einen 1µF Kondensator zwischen + PIN 8 und - PIN 4 benutzen.

Auf der Seite Servotiny sind die Typen gelistet.

Programmer

Bitte neuste Verson benutzen. siehe Ampelprogrammer, Servoprogrammer

CV-Programmer

Fehlerhafte Installation der Treiber ist das Hauptproblem. siehe CV-Programmer-Fehler
Unter Testversion sind Korrekturen zu bekommen.
Diese Test- oder Updateversionen benötigen als Grundlage eine vollständge Installation durch SETUP.

Sound

Zu leise: siehe Lautsprecher

USB-Adapter

Hauptsächlich ist die Auswahl der Schnittstelle der Fehler. Der Treiber kann Fehler verursacht. USB-Adapter


Car-System allgemein (www.modellbau-wiki.de)

In diesem Forum wird Car-System allgemein behandelt.
Fehler Car-System

Seiten in der Kategorie „Häufige Fehler“

Es werden 2 von insgesamt 2 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: