CV-Programmer-Fehler

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fehler mit dem CV-Programm

Installationsfehler

Problem mit WIN 7, 8 und 10

Das Programm muss außerhalb von "c:\Programme" oder "c:\Programm" installiert werden.
z.B. c:\dc-car
Die Installation muss als Administrator erfolgen.

OCX nicht registriert

Während der Installation war ein Programm in Betrieb, wodurch eine OCX-Datein nicht getauscht werden konnte.
Abhilfe: Software zuerst über die Systemsteuerung deinstallieren.
In einigen wenigen Fällen zunächst den Programmer 4.4.2 installieren.
Dessen Installationsroutine zeigt an, wenn eine benutzte OCX-Datei austauscht werden soll.

Update der CV-Programmersoftware

Zur Erstinstalltion muss das komplette Setup durchlaufen werden.
Nach einer vollständig installierten Version reicht das Auspacken der Datei DC-Car_CV_578_L.ZIP Testversion

Einschalten des Programmers ohne drücken Taster bringt kein Bremslicht

Nur Bremslicht ( DC04)

Einschalten des Programmers ohne drücken Taster bringt kein Bremslicht und Warnblinker

Bremslicht und Warnblinker ( DC05 , DC06, DC07, DC08)

  • Das Modell darf nicht eingeschaltet sein.
  • Der 8 polige Stecker ist verdreht eingesteckt.
  • Vom 8 poligen Stecker kommen PIN 1 und 2 + und minus nicht zum Decoder.
  • Das Netzteil ist zu niedrig eingestellt oder nicht eingesteckt. (nur bei Eigenbau oder RS232-Ausführung)

Technisch Prüfungen:

Das angesteckte Verbindungskabel ist mit eine Durchgangsprüfer zu testen.
Pin 1, 2, 7, 8 müssen Durchgang haben.
(nur bei Eigenbau oder RS232-Ausführung möglich)

CV-Programmer prüfen:

PIN 1 und 2 Spannung ca. 5 Volt
PIN 1 und 8 zeigt Durchgang, wenn der Taster gedrückt wird. (Nicht CV-Prog-Plus ab 2016)
(PIN 1 und 6 zeigt Durchgang beim CV-Programmer CV-Prog-Plus, wenn RESET gedrückt wird.)

Kein Blinken durch Drücken der Taste beim Einschalten des Programmers

An der Updatebuchse PIN 1 und 8 überbrücken und das Modell einschalten. -> Nun sollte es blinken.
Das Progammierkabel am Fahrzeug einstecken.
Am anderen Ende PIN 1 und 8 überbrücken. Fahrzeug einschalten ->die Scheinwerfer Blinken
(nur bei Eigenbau oder RS232-Ausführung möglich)

Wenn ein Fernempfänger benutzt wird und kann die Übertragung von der Digitalzentrale die Programmierung blockieren. -> Strom vom DC-Car-Booster ausschalten!
Das Ausschalten der Zentrale hilft nicht, da der Booster dann "STOP feuert".

Bei abgezogenem Programmer das Fahrzeug einschalten -> An PIN 1 und 2 soll ca. 4 Volt ist zu messen. Vorsicht damit kein Kurzsschluss entsteht. Brandgefahr nicht nur bei Lipo-Akkus!

Netzteilprobleme

(nur bei Eigenbau oder RS232-Ausführung)
Die heute vertriebenen Steckernetzteile sind getaktete Netzgeräte (Switchnetzteil).
Die haben eine schlechte Trennung der Stromkreise.
Daher ist zu prüfen, das zwischen dem PC (Gehäuse, USB-Masse) und dem CV-Programmer Masse (Sub-D-Buchse, USB-Anschluss, Kühlkörper) keine Spannung anliegt.
Anderenfalls ist der Netzstecker (PC oder Netzteil) in der Steckdose umzudrehen.

Eisenbahntrafos sollen alle die gleiche Masse benutzen.
Es reicht nicht nur die braunen Kabel (Märklin) zu verbinden.
Es muss sichergestellt sein, das zwischen den Lichtausgängen 16V gelb (Märklin) keine Spannung ansteht.
Sonst muss ein Trafostecker in der Steckdose umgedreht werden.
(In der Schweiz ist das besser gelöst, da kann man die Stecker nicht verdrehen)

Keine Daten zu empfangen

Decoder antwortet nicht

mit dem CV-Programm 3.3.0 bis 5.7.8l

  • Bei der RS232-Version ein USB-Adapter funktioniert nicht richtig.
  • Bei einem Eigenbauadapter falsche Kondensatoren benutzt.
  • Die Updatebuche ist durch einen IR-Rückmelde-Strahler belastet.

- Die Updatebuche sollte vor dem Widerstand, der IR-Strahler für Rückmeldung, dahinter angeschlossen werden.

  • Die Updatebuche ist durch einen Anhängerdecoder übermäßig belastet.

- Die Updatebuche sollte vor dem Widerstand, der Anhänger dahinter angeschlossen werden.

  • Einschalten des Programmiermodus funktioniert, aber beim Datenauslesen hört das Blinken auf.

- Leitung 7 SerOut der Updatebuchse gibt keine Signale heraus. Nach einiger Zeit die Meldung "Decoder antwortet nicht".

  • Das Programm im DC-Car-Decoder ist zu alt.

(Update erforderlich. Betrifft nur DC04 ->ohne Warnblinken beim Einschalten)

Falsche Decoder Kennung empfangen

mit dem Programm 3.3.0 bis 5.7.8l
Aktuell wird der CV-Programmer 578E oder höher benötigt
Durch drücken der Taste und einschalten blinken die Scheinwerfer.

  • Falsche Verkabelung an der Updatebuchse

Pin 7 funktioniert nicht oder 1 und 8 ist ständig verbunden durch:

  • Ein Fernempfänger empfängt Signale von einem Booster.
  • Ein Fernempfänger hat keine 4 Volt Plus.
  • Der USB-Adapter arbeitet nicht richtig.
  • Das Programm im Fahrzeug-Decoder ist zu alt (vor 2010)
  • Das Programm im Fahrzeug-Decoder ist fehlerhaft (Es wird ein falscher Wert gelesen)
  • es wurde zuvor ein anderes Fahrzeug bearbeitet, aber das aktuelle angesteckte Fahrzeug ist noch nicht eingelesen worden.

Um Bedienfehler auszuschließen, am besten vor der Bearbeitung eines Fahrzeugs das Programm neu starten.
Es sollten weitere Informationen angezeigt werden. Diese bitte per Email melden.
Wenn sonst alles funktioniert, ist das meistens durch ein Update zu beheben.

Fehler

Installationsfehler

Problem mit WIN 7 und 8

Das Programm muss außerhalb von c:\Programme oder c:\programm installiert werden.
z.B. c:\dc-car
Die Installation muss als Administrator erfolgen.

OCX nicht registriert

Während der Installation war ein Programm in Betrieb, wodurch eine OCX-Datein nicht getauscht werden konnte.
Abhilfe: zunächst den Programmer 4.4.2 installieren.
Dessen Installationsroutine zeigt an das es eine benutzte OCX-Datei austauschen möchte.

Update der CV-Programmersoftware

Zur Erstinstalltion muss das komplette Setup durchlaufen werden.
Nach einer vollständig installierten Version 5.7.8 reicht das Ausstauschen der Datei DC-Car_CV.exe. für ein Update

Einschalten des Programmers ohne Taster bringt kein Bremslicht

Nur Bremslicht ( DC04) Bremslicht und Warnblinker ( DC05 , DC06)

  • Das Modell darf nicht eingeschaltet sein.
  • Der 8 polige Stecker ist verdreht eingesteckt.
  • Das Netzteil ist zu niedrig eingestellt oder nicht eingesteckt.

Technisch Prüfungen:

Das angesteckte Verbindungskabel ist mit eine Durchgangsprüfer zu testen.
Pin 1, 2, 7, 8 müssen Durchgang haben.

CV-Programmer prüfen:

PIN 1 und 2 Spannung ca. 5 Volt
PIN 1 und 8 zeigt Durchgang, wenn der Taster gedrückt wird.

Kein Blinken durch Drücken der Programmertaste zum Einschalten

An der Updatebuchse PIN 1 und 8 überbrücken und das Modell einschalten. -> Nun sollte es blinken.
Das Progammierkabel am Fahrzeug einstecken.
Am anderen Ende PIN 1 und 8 überbrücken. Fahrzeug einschalten ->die Scheinwerfer Blinken
Wenn ein Fernempfänger benutzt wird und CV21 auf 4 = Boosterbetrieb steht kann die Übertragung von der Digitalzentrale die Programmierung blockieren. -> Strom vom Booster ausschalten
Das Ausschalten der Zentrale hilft nicht da der Booster dann "STOP feuert".

Bei abgezogenem Programmer das Fahrzeug einschalten -> An PIN 1 und 2 soll ca. 4 Volt ist zu messen. Vorsicht damit kein Kurzsschluss entsteht.

Netzteilprobleme

Die heute vertriebenen Steckernetzteile sind getaktete Netzgeräte (Switchnetzteil).
Die haben eine schlechte Trennung der Stromkreise.
Daher ist zu prüfen, das zwischen dem PC (Gehäuse, USB-Masse) und dem CV-Programmer Masse (Sub-D-Buchse, USB-Anschluss, Kühlkörper) keine Spannung anliegt.
Anderenfalls ist der Netzstecker (PC oder Netzteil) in der Steckdose umzudrehen.

Eisenbahntrafos sollen alle die gleiche Masse benutzen.
Es reicht nicht nur die braunen Kabel (Märklin) zu verbinden.
Es muss sichergestellt sein, das zwischen den Lichtausgängen 16V gelb (Märklin) keien Spannung ansteht.
Sonst muss ein Trafostecker in der Steckdose umgedreht werden.
(In der Schweiz ist das besser gelöst da kann man die Stecker nicht verdrehen)

Keine Daten zu empfangen

mit dem CV-Programm 3.3.0, 3.3.1, 3.3.2., 3.3.5 oder 3.3.8

  • Ein USB-Adapter funktioniert nicht richtig.
  • Die Updatebuche ist durch einen IR-Rückmelde-Strahler belastet.

- Die Updatebuche sollte vor dem Widerstand, der IR-Strahler für Rückmeldung dahinter angeschlossen werden.

  • Einschalten des Programmiermodus funktioniert, aber beim Datenauslesen hört das Blinken auf.

- Leitung 7 SerOut der Updatebuchse gibt keine Signale heraus.

  • Das Programm im DC-Car-Decoder ist zu alt. (Update erforderlich)

Falsche Decoder Kennung empfangen

mit dem Programm 3.3.0, 3.3.1, 3.3.2., 3.3.5, 3.3.8
Durch drücken der Taste und einschalten blinken die Scheinwerfer.

  • Falsche Verkabelung an der Updatebuchse

(Pin 7 funktioniert nicht oder 1 und 8 ist ständig verbunden)

  • Ein Fernempfänger empfängt Signale von einem Booster.
  • Der USB-Adapter arbeitet nicht richtig.
  • Das Programm im Fahrzeug-Decoder ist zu alt (vor 2010)
  • Das Programm im Fahrzeug-Decoder ist fehlerhaft (Es wird ein falscher Wert gelesen)
  • es wurde zuvor ein anderes Fahrzeug bearbeitet, aber das aktuelle angesteckte Fahrzeug ist noch nicht eingelesen worden.

Es sollten weitere Informationen angezeigt werden. Diese bitte per Email melden.
Wenn sonst alles funktioniert, ist das meistens durch ein Update zu beheben.

Testgeräte

Hier findet man hilfreichen Prüfgeräte und Meßgeräte.
Pruefgeraet