Handsender28plus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (PLUS-Funktion)
K (Funktionsweise)
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
Es werden immer '''alle''' Fahrzeuge im Sichtbereich des Handsenders angesprochen<br>
 
Es werden immer '''alle''' Fahrzeuge im Sichtbereich des Handsenders angesprochen<br>
 
<br>
 
<br>
Bitte beachten Sie, dass Funktionen denen eine Digitaladresse zugrunde liegt, wie zum Beispiel die Soundfunktionen des [[TBS-Micro]] oder auch Servobefehle, mit dem Handsender nicht gesteuert werden können.<br>
+
Bitte beachten Sie, dass Funktionen denen eine Digitaladresse zugrunde liegt, wie zum Beispiel die Soundfunktionen des [[Mikro-Soundmodul]] oder auch Servobefehle, mit dem Handsender nicht gesteuert werden können.<br>
 
Dies trifft auch für die Steuerung der Warntafel des Baustellendecoders zu, wie er in diesem [[Baustellensicherung | Baustellenfahrzeugen]] eingebaut ist.
 
Dies trifft auch für die Steuerung der Warntafel des Baustellendecoders zu, wie er in diesem [[Baustellensicherung | Baustellenfahrzeugen]] eingebaut ist.
 
Hier ist eine beliebige DCC-Zentrale notwendig.<br>
 
Hier ist eine beliebige DCC-Zentrale notwendig.<br>
 
MS2, Lokmaus, DIGI1 o.a.<br>
 
MS2, Lokmaus, DIGI1 o.a.<br>
 +
 
== Aufladen ==
 
== Aufladen ==
 
Da der Sender mit 800 mAh Akkus ausgerüstet ist, kann er sehr lange benutzt werden.<br>
 
Da der Sender mit 800 mAh Akkus ausgerüstet ist, kann er sehr lange benutzt werden.<br>

Aktuelle Version vom 14. Februar 2020, 20:45 Uhr

Handsender28.png

Handsender 28

Lieferbar seit Ende 2015 basiert auf einem neuen Chip. Plus-Version ab 2016 (Handsender 28 von 2015 mit Plusversion nachrüstbar)

Beschreibung

Der Handsender verbindet die Funktionalitäten eines Funktionsbaustein "SWITCH" mit den Annehmlichkeiten einer Fernbedienung.
Damit ist es möglich die DC-Cars auch ohne stationäre Stromversorgung an beliebigen Orten mit all ihren Licht- und Fahrfunktionen zu steuern.
Neben dem hier vorgestellten Handsender-28 gab es den Handsender-24.
Er war nicht so beliebt, weil nur über Tastenkobinationen bestimmte Funktionen auszulösen sind.
Dafür sind mehr Befehle zu steuern.

Funktionsweise

Über Tasten sind 28 Befehle erreichbar, welche der Handsender über zwei IR-LEDs ausgibt.
Die Reichweite liegt bei ca. 100 cm. (Alte Handsender28 hatten weniger Reichweite.)
Es werden immer alle Fahrzeuge im Sichtbereich des Handsenders angesprochen

Bitte beachten Sie, dass Funktionen denen eine Digitaladresse zugrunde liegt, wie zum Beispiel die Soundfunktionen des Mikro-Soundmodul oder auch Servobefehle, mit dem Handsender nicht gesteuert werden können.
Dies trifft auch für die Steuerung der Warntafel des Baustellendecoders zu, wie er in diesem Baustellenfahrzeugen eingebaut ist. Hier ist eine beliebige DCC-Zentrale notwendig.
MS2, Lokmaus, DIGI1 o.a.

Aufladen

Da der Sender mit 800 mAh Akkus ausgerüstet ist, kann er sehr lange benutzt werden.
Trotzdem muss er auch ab und zu aufgeladen werden.
Dafür ist 9-12 Volt Gleichspannung erforderlich. Das kann ein handelsübliches Steckernetzteil sein. Der Ladestrom ist mit einem Widerstand im Sender begrenzt.
Der + Pol ist in der Mitte von dem 5,5 mm Rundstecker
Der - Pol ist außen am Rundstecker


Befehle

Handsender K1.png Handsender K2.png

Beispiel

Da der Aufwand und die Fehlerrate für den Selbstbau zu groß ist, werden die Handsender nur serienmäßig gefertigt geliefert.
Als einfachere Version ist der Handsenderbausatz zu sehen.
Mit wenigen Bauteilen und dem Chip von Funktionsbaustein sind die grundlegenden Funktionen zu bedienen.

Funktionen der Buchse

Ladeanschluss

Der Ladeanschluss ist für 11-13 Volt vorgesehen

PLUS-Funktion

LED-Tester

Dieser Ladeanschluss liefert umgekehrt einen geringen Strom, so dass LED´s damit gefahrlos getestet werden kann.

Durchgangsprüfer

Der Anschluß kann als Durchgangsprüfer benutzt werden.
Die LED-Testfunktion bleibt erhalten, doch die LED am Sender zeigt Durchgang an.
So sind IR-LED leichter auf Funktion zu prüfen. Durchgang oder Kurzschluss werden mit der Prüflampe-LED angezeigt.

PLUS-Funktion IR-Tester

In die Buchse kann ein Stecker mit einem Fototransistor eingesteckt werden.
Die LED des Durchgangsprüfer glimmt, wenn Licht auf den Fototransistor fällt.
Die IR-Signale des DC-Car-Systems sind damit zu untersuchen.

  • Strahlen der Abstands-LED am Fahrzeug
  • Strahler auf der Anlage


Damit wird der Handsender zu einem vielseitigen Hilfsmittel für das DC-Car-System.
siehe IR-LED