Kategorie:Testgeräte

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durchgangsprüfer

Ein Durchgangsprüfer ermöglicht eine Leitung oder ein Bauteil zu prüfen.
Dazu wird Strom mit einem Anschluss auf das eine Ende der Leitung gegeben und ein zweiter Anschluss greift diesen Strom wieder ab.

Multimeter

Das Messgerät wird auf 200 Ohm oder |< = Diode gestellt.
Geht die Anzeige beim Verbinden auf nahezu 0 ist Durchgang vorhanden.

Mit manchen Messgeräten kann man so auch LED´s prüfen. Polung beachten!

Indikator Durchgang

Der Durchgang (Stromfluss) wird mit einer Leuchte (LED) oder einem Summer signalisiert.

Ein solches Gerät kann leicht selbst erstellt werden.

Batterie (Akku) 9 Volt
Widerstand 2,2 Kohm
LED

Batterie - über den Widerstand an den kurzem Anschluss einer 3 mm LED anschließen.
Batterie + und LED + werden als Messanschlüsse benutzt.
Werden die beiden Pole zusammengehalten leuchtet die LED.
Nun kann man den gemeinsamen + Puls mit Batterie + verbinden. Mit dem LED-Anschluss sind alle LED, die nicht am Decoder angeschlossen sind, geprüft werden.

IR-Prüfer

Der Durchgangsprüfer kann mit einem Fototransistor an den Messleitungen verbunden werden.
Fällt Licht auf den Fototransistor glimmt die Prüf-LED.
So sind die IR-Impulse hinten am Fahrzeug (Abstandsteuerung) zu testen oder die Strahlung der IR-Led an einem Funktionsbaustein (Befehle) auf der Anlage zu prüfen.

Spannungsprüfer

Multimeter

In der Regler benutzt man Multimeter zur Spannungsprüfung.
In der Schalterstellung 20 Volt zeigen digitale Messgeräte die Akkuspannung an der Ladebuchse.
Allerdings kann der Einschalter auch so angeschlossen sein, dass nur im ausgeschaltetem Zustand die Ladebuchse Strom führt.

Es geht aber auch mit einfachen Indikatorschaltungen.

Indikator 2,4 Volt

Um festzustellen, ob ein Fahrzeug mit 1,2 Volt oder mit 2,4 Volt Akku versorgt wird, kann eine LED mit einem Widerstand von 100 Ohm benutzt werden.

Indikator 3,6 Volt

Um die von 2,4 Spannung und 3,6 Volt unterscheiden zu können, sind 2 Dioden 1N4148 nötig.
Durch diese beiden Dioden in Reihenschaltung werden ca 1,2 bis 1,4 Volt Spannungs abfallen.
Dadurch kann die LED erst ab ca. 3 Volt bis 3,6 Volt leuchten.

Seiten in der Kategorie „Testgeräte“

Es werden 4 von insgesamt 4 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: