Kategorie:Akkuanpassung

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche

Akkuanpassung

Ein NiMh-Akku kann im Betrieb von 1,2 bis 1,45 Volt haben.
Das führt auch zu Geschwindigkeitsänderungen von bis zu 40%

Spannungswandler für den Motor

Damit die Unterschiede ausgegleichen werden kann der DC-Car-Spannungswandler benutzt werden.
Die DC-Cars bei der Modellbundesbahn in Brakel sind damit ausgestattet.
Die hochwertigen Antrieb werden so mit einer höheren Spannung betrieben.
Damit steht eine größerer Regelbereich zur Verfügung und verbessert so das Fahrverhalten.

Anpassung mit Fahrzeugdecoder ab April 2022

Beim autonomen Betrieb fällt das nicht weiter in Gewicht.

Wenn aber die Steuerung mit einem PC erfolgt sollten die Geschwindigkeiten mit den eingestellten Vorgaben übereinstimmen.
Sonst ändern sich die Anhaltewege und das Zeitverhalten in den Betriebsabläufen.

Seit April 2022 ist eine DC-Car-Decoderversion im Test die das ausgleicht.
Fahrzeuge mit einen Akkupaar (2 x 1,2 V ) also 2,4 Volt passt die Geschwindigkeit dem Ladezustand des Akus an.
Die Geschwindigkeiten werden angehoben.
Das geht nur in gewissen Grenzen. Mehr wie Vollgas geht aber nicht.
Das kann man Ausgleichen in dem man die Spitzengeschwindigkeit bei vollen Akku um ca. 20% reduziert.
So kann der Decoder die Geschwindigkeit beim schwachen Akku wieder um +20% anheben.

Gesschwindigkeitsmessung

Von DC-Car gibt es einen Geschwindigkeitsmesser Speedy.
Um den neuen Decoder richtig einstellen zu können ist so ein Messgerät sinnvoll.



Warenkorb.png Bezugsquellen Händler Shops Wo kann ich kaufen


Unterkategorien

Diese Kategorie enthält folgende Unterkategorie:

Seiten in der Kategorie „Akkuanpassung“

Diese Kategorie enthält folgende Seite: