Rückmeldedecoder

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemein

Rückmeldedecoder werden üblicherweise an einer Zentrale angeschlossen, die mit dem PC verbonden ist.
Es gibt verschiedene Formate. S88, Loconet, Selektrix, o.a.
Bei DC-Car befassen wir uns überwiegend mit dem S88 Format.(Die Grundlagen sind aber gleich.

Für das S88-System gibt es auch spzielle Rückmeldezentralen

  • HSI von Littfinski Datentechnik LDT (3 Eingänge Summe 32 Decoder * 16 Sensoren) über RS232 oder USB
  • LoDi-S88-Commander LokstroeDigital (2 Eingänge Summe 48 Decoder * 16 Sensoren) (LoDi nicht LS-Digital) über LAN
  • u.a.

Ein Rückmeldesytem aber wenig für den PC gedacht ist das XT-Modul.

Das verfügbare DC-Car-XT kann eigenständig Reaktionen auslösen wie z.B. eine Abzweigung stellen oder Befehl senden.
Die am Fahrzeug zu installierenden IR-LED können:

  • nach unten strahlen um Fahrzeug mit Sensoren in der Fahrspur zu erkennen.
  • Seitlich rechts strahlen, um Fahrzeuge in einer Spur mit FTR am Straßenrand zu erfassen.
  • Nach rechts strahlen, um das Signal an Leitpfosten mit Fototransistor zu senden.

Diese IR-LED können aber auch zur Rückmeldeung bei eine PC-System benutzt werden.
Für Bastler gibt es einen serienllen Ausgang um mit eigener Software eine Auswertung der Fahrzeugerkennung zu machen.

Es gibt verschiedene S88 Rückmeldedecoder für Car-Systeme

Ein Rückmeldesystem kann mit dem S88-Bus ausgerüstet sein.
Die S88-Bus-Verkabelung muss immer geradlinig aufgebaut werden. Es können bis zu 32 RM-Decoder hintereinander angeschlossen werden.
Je nach Zentrale können auch mehrere Stränge zur Verfügung stehen.
Baugruppen verschiedener Hersteller können benutzt werden.
Da es aber S88 und S88N mit verschiedenen Stecken gibt und 5V sowie 12V Baugruppen ist zu empfehlen, möglichst bei einer Marke zu bleiben.

Besetztmeldung RMD

Als S88-RMD steht eien Rückmeldedcoder mit 16 Anschlüssen zur Verfügung.
Durch einen Schalter oder die Räder einer Bahn werden die Eingänge gegen Masse geschaltet.

Rückmelder S88 mit Optokoppler

Die Decoder sind robust gegen falsche Verkabelung.
Baugruppe: S88-opto
Durch den optischen Eingang Optokoppler sind die Stromkreise getrennt.
Ein solcher Eingang braucht aber einige Milliampere Strom zum Schalten und kann daher nicht mit IR-Sensoren benutzt werden.

Rückmelder S88-DC-Car

Baugruppe: S88-DC-Car16
Durch den gefilterten Eingang sind nur Fototransistoren zu benutzen. Ein solcher Eingang braucht aber einige Mikroampere Strom zum Schalten. Sie reagieren empfindlich, wenn lange Zuleitungen benutzt werden.


Besetztmeldung SET-RESET

Durch Set / Reset wird eine dauerhafte Besetztmeldung erzeugt
Baugruppe: S88-CAR
Mit jeder Software zu gebrauchen, da die Hardware das Signal speichert.
Auch als S88-DC-CAR8 für IR-Sensoren zu bekommen.

Besetztmeldung auf Zeit

Eine Besetzmeldung wird zeitlich verlängert, damit die Geräte und die Software Zeit haben die Meldung abzuarbeiten.
Baugruppe: S88-2 Sek.
Da ein Reedkontakt oder Hallsensor nur einen sehr kurzen Impuls erzeugt, wird mit diesem Rückmeldedecoder das Signal auf 2 Sekunden verlängert.
Das reicht für eine Modellsoftware, die selber eine Speicherung von Rückmeldungen ermöglicht. Nicht geeignet für IR-Rückmeldung!

Sensoren

Von der Straße muss die Rückmeldung erfasst werden.
Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Siehe Rückmeldesensoren