Windigipet-Kreuzung

Aus DC-Car
Version vom 11. August 2019, 11:16 Uhr von Siegmund (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sichern von Kreuzungen und Bahnübergängen

Kreuzung:

Gefahren wird in 2 Kreisen im Uhrzeigersinn.

WDP-Kreuzung.png

Bei dem Zeichensatz "Symbole Auto und Bahn" ist die gesamte Kreuzung belegt, wenn eine der Richtungen befahren wird.

Weil beim Car-System Momentkontakte benutzt müssen, sind die Einfahrten und die Ausfahrten mit Sensoren eingefasst.
Die beiden Einfahrten melden "Besetzt" und die Ausfahrten "frei" (Aufhebung des Kontaktes).
Da die Rückmeldung 2 mal aufgehoben werden muss , werden die beiden Sensoren mit ; eingetragen.
Die Kreuzung hat somit eine Kontaktnummer, jeweils vor der Einfahrt.

Diese Rückmeldmeldenummer wird in beide Fahrstraßen eingebunden.
Es kann nur eine Fahrstraße geschaltet werden, wenn das Symbol "frei" ist.

Bahnübergang

Bei Bahnübergänge ist es ähnlich.
Der Bahnübergang selbr bekommt eine eigene Rückmeldenummer durch den Einfahrssensor der Straße und frei durch den Ausfahrtsensor im Abstand einer Fahrzeuglänge (20cm).
Diese ist einmal diese Nummer in der Fahrstraße des Schien und einmal in der Fahrstraße der Straße eingebunden.
So kann kein Zug oder Auto den Bahnübergang befahren bis es auf der Ausfahrtseite frei meldet.
Der Rm von der Bahn wird in die Fahrstraße der Strasse eingebunden.
SO kann kein Fahrzeug den Bahnübergang einfahren wenn ein ZUg die Streck ebansprucht.
Windigipet-Bahnuebergang