Windigipet-Bahnuebergang: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:B-Schranke.jpg|right|300px|link:Schranke]]
 
'''Schranken mit einem Servodecoder:''' <br>
 
'''Schranken mit einem Servodecoder:''' <br>
 
Beachte!<br>
 
Beachte!<br>
Zeile 29: Zeile 30:
  
 
<br>
 
<br>
siehe [[Bahnübergang]]<br>
+
siehe [[Bahnübergang]] und [[Windigipet-Kreuzung]]<br>
 
<br>
 
<br>
 +
 
[[Kategorie:Windigipet]]
 
[[Kategorie:Windigipet]]
 
[[Kategorie:DC-Car-System]]
 
[[Kategorie:DC-Car-System]]

Aktuelle Version vom 11. August 2019, 11:19 Uhr

link:Schranke

Schranken mit einem Servodecoder:
Beachte!
Erst Stop, dann die Schranke schließen.
Erst die Schranke öffnen, dann Stop aufheben.

Material für DC-Car:
Ein Servodecoder z.B. S4 bewegt bis zu 4 einzelne Schranken. (4 Magnetartikeladressen)
Ein Funktionsdecoder mit der Einstellung "alles ON" (= Stopdecoder) gibt permanent Stop aus.
Mit dem Digitaleingang sind 8 Magnetartikeladresse (z.B 1-8) für den jeweiliegn Stop zu benutzen.
IR-LED mit Widerständen (Nahbereichsstrahler) senden den Befehle bis zu 20 cm dem Fahrzeug entgegen.

Bedienung:
Über zwei Adressen des Funktionsdecoders werden die Stopstellen an dem Bahnübergang freigegeben.
Die andere 6 Adressen können für andere (Nahbereichs-) Stopstellen benutzt werden.

Mit der Digitalsteuerung werden über die 4 Adressen des Servodecoders die einzelnen Schranken bewegt.
Der Servodecoder kann auch nachwippen eingestellt werden.
Die Einstellung erfolgt mit dem Servoprogrammer.

andere Möglichkeit
Der S4-Car biete durch die Rückmelderelais die Möglichkeit die Stopfunktion zu schalten.

Servodecoder mit Rückmelderelais S4-Car
Werden am S4-Car nur 2 Schranken benutzt, können die 2 anderen Ausgänge in Verbindung mit einem Funktionsbaustein oder Stoptiny zum selbständigen Stoppen der Fahrzeug benutzt werden.
Eigendlich reicht die 3. Magnetartikeladresse zum Schlaten eines Stopsignal von einem Funktionsbaustein/Decoder oder Stoptiny für beide Seiten.

Das verringert den Aufwand in der PC-Steuerung. Auch wenn die Schranken und die Stopstelle von Hand bedient werden, bleiben die DC-Cars automatisch stehen.


siehe Bahnübergang und Windigipet-Kreuzung