Umbau MAN F2000 von Faller

Aus DC-Car
Version vom 6. Januar 2017, 20:28 Uhr von Siegmund (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Startset Faller® 161607

Umbau von einen Faller Car System ® LKW mit Platine

Änderung an der Platine

Reedschalterausgang Trennen und Kabel anschließen

161607-Platine.png
Der Reedschalter wird unter der Platine abgeknippst und ein neuer Draht (blau) angeschlossen.
Dieser wird somit als Meldeschalter und nicht als Hauptschalter benutzt.(Kompatibilität zur Faller)
(So ist er nicht aus Hauptschalter mit Poweroff zu benutzen!)

Von der Platine werden die Motorkabel abgelötet und rot Plus hinten an den Schalter angebracht.
Gleichzeigig wird eine rote Leitung für den Decoder angelötet.
Da der hintere Kontakt nicht benutzt wird, können die Anschlüsse mitte und hinten gebrückt werden.

Der vordere Schalteranschluss wird zur Ladebuchse gebrückt.
So liegt nach dem Einschalten + und - am Reedschalter Eingang an und am Ausgang des Reedschalters (blau) kommt + heraus.

Decoder DC07-SI-LKW anschliessen

DC07-SI-LKW-NiMH.png

Mit der folgende Schaltung wird das Fahrzeug durch einen Magnetstop nicht komplett abgeschaltet!
Das Fahrzeug muss von der Anlage genommen werden um es auszuschalten.

Motor Minus (blau) wird direkt am Decoder DC07-SI (gelb) angeschlossen.
Für Minus - schwarz und + rot für den Decoder sollten mit Litzenkabel verwendert werden.
Der blaue Anschluss vom Reedschalter kann als Lackdraht ausgeführt werden, wenn er nicht als Hauptschalter dient.

Der Reedschalter (Melder) kann überbrückt werden, wenn er nicht benötigt wird.

Für die DC-Car-Abstandssteuerung werden vorn IR-FTR und hinten IR-LED benötigt.
Darüber ist auch die Bedienung der Beleuchtung möglich.
Handsender, Funktionsdecoder und/oder Digitalzentrale mit Progset
Die Beleuchtung kann unabhängig von der Abstandssteuerung benutzt werden.

Beleuchtungseinbau

Der DC-Car-Rückleuchtenträger RLT-IR beinhalte neben der kompletten Beleuchtung auch die IR-LED für die Abstandssteuerung.
Vorn werden nach dem Abziehen der Stoßstange die Scheinwerfer freigelegt. Der schwarze Kunststoff muss entfernt werden und dann sind die Löscher für die Kabel anzubringen.(ca. 0,5 mm)
Die Scheinwerfer, Blinker und Fototransistoren können in die Stoßstange mit UV-Kleber installiert verden.
Die Blinker sitzen neben den Schweinwerfern.
Aber beachten: Die FTR sollten möglichst weit weg von den Scheinwerfern angebracht sein.

Updatebuchse BU8

Die Updatebuchse muss nicht unten am Fahrzeug erreichbar sein. Daher wird sie am Ende der Platine befetsigt.
So kann da auch eine Anhänger mit Decoder eingesteckte werden.
Auch die IR-LED für die kabellose Signalübertragung kann dort eingesteckt werden.

Akku

Nach dem Umbau sollte ein stärker Akku und ein anderes Ladegerät benutzt werden!

Ob man die original Varta Akkus mit 300 mAh beibehält, sollte sich nach dem Alter richten.
Wenn diese 3 Jahre alt sind (die Modell sind von ca. 2015) und wenig benutzt wurden, sollte man diese ersetzen.
Der abgezogene Akku (300 mAh Varta) kann durch einen 2 x 1,2 Volt 750 mAh Eneloop ersetzt werden, da die umgebogenen Lötfahren in die Halter passen.

Laden

Möglichkeiten:
GP: 350mAh (20% Aufwertung) ca. 3 Stunden Fahrzeit. (Laden 7 Std. Fallerlader)
Mit dem Dauerlader von Technikron ist die schonende Ladeung mit einer Ladezeit von 16 Stunden möglich.
Sanyo: 800 mAh ca. 6 Stunden Fahrzeit (Laden 16 Stunden mit Dauerlader)



SD EDV- und Modellbauservice Siegmund Dankwardt
Weitere Informationen: www.wiki.dc-car.de oder forum.dc-car.de