Kategorie:Reedschalter

Aus DC-Car
Wechseln zu: Navigation, Suche

1. Fahrbetrieb Das Fahrzeug wird eingeschaltet und läuft normal an. (Mit CV69=0 wartet es auf einen Abfahrbefehl)

An einer magnetischen Stopstelle hält das Fahrzeug, weil der Prozessor den Motor stoppt.(Nicht der Reedschalter schaltet den Motorstrom ab.)
Die Beleuchtung bleibt betriebsbereit.
Mit F4 kann der Reedschalter außer Kraft gesetzt werden.
So kann trotz Dauermagnet weiterfahren. (Parkmarkierung durch Dauermagnete)

2. Ausschalten Poweroff
Soll das Fahrzeug in einer Feuerwache, bei einer Tankstellen oder sonst wo ganz ausgeschaltet werden, um Strom zu sparen oder das Laden zu ermöglichen, wird in dem Beispiel von Claus F8 betätigt (Licht 3).
Der Martinhornausgang F6 ist genauso denkbar.

Fährt nun das Fahrzeug auf eine magnetische Stopstelle und wird es ganz ausgeschaltet.

Die Bedienung kann erfolgen über Funktionsbaustein B (Blitzer oder Blaulicht), Funktionsbaustein C (Zusatzlichter) oder später über F (Abstandsteuerung vorn OFF).

Schaltplan

Der Transistor = dem Motortransistor vom DC-Car-Decoder.
Ein Schottky von 1 A ist erforderlich, da der Spannungswandler zum Starten viel Strom braucht.
Der 10 KOhm Widerstand soll ein sicheres Abschalten ermöglichen.

Der Materialsatz unter dem Begriff SystemOFF/PowerOff als Erweiterungsmöglichkeit
im Shop angeboten werden.

Reed-Relais



Seiten in der Kategorie „Reedschalter“

Es werden 4 von insgesamt 4 Seiten in dieser Kategorie angezeigt: