IR-Tester

Aus DC-Car
Version vom 23. Mai 2016, 22:45 Uhr von Siegmund (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
IR-Tester.jpg

IR-Empfänger


Beim DC01 und DC02 ist er auf einer zusätzlichen Platine untergebracht.
Der IR-Empfänger ist bei DC04-I, DC04-SI, DC05-I, DC05-SI und DC06-I auf der Platine integriert.
Die Fototransistoren IR-FTR vorn am Fahrzeug übertragen die Signale, die vom Empfänger verstärkt und gefiltert werden.
Das daraus entstehende Signal wird dem Prozessor zugeführt und verarbeitet.

IR-Tester

Der einzelne Empfänger kann als IR-Tester benutzt werden.
Hiermit kann man die Reichweite von den IR-Sendern und die Rückstrahler an den Autos prüfen.
Üblicherweise reicht das Signale kaum über 30 cm.

Durchgangsprüfer

LED-Tester die mit einer LED Durchgang anzeigen, können mit einem Fototranistor auch IR-Licht anzeigen.
Dazu wird ein Fototransistor wie eine LED am Testgerät angeschlossen.
Kommt genug Licht auf den Fototransistor leucht die LED entsprechend hell auf.
Zur Funktionsprüfung ist das ausreichend.
Eine Aussage zur Reichweite kann man damit aber nicht machen.

Echttest

Die Ermittlung von Reichweiten und Betriebssicherheit bei DC-Cars kann man nur mit einem DC-Car-Decoder ermitteln.
Dazu kann man einfach ein Fahrzeug benutzen oder einen Decoder DC05-I mit einen paar Leuchten ausgestattet mit einem 3,6 - 4,8 Volt Akku versorgen.
Das Bremslicht zeigt an kurz an, ob ein Stopsignal empfangen wurde.
Zusätzlich mit einem Fernempfänger ausgerüstet, ist auch die Reichweite von PC-Sender und DC-Car-Booster zu ermitteln.

LCIR

Ein Fernempfänger kann am Ausgang mit einer LED und Vorwiderstand das Signal eines Boosters zeigen.
So kann man die Strahlleistung auf der Anlage testen.

Da ein PC-Sender nur kurze Impulse sendet, muss zur Anzeige mehrfach ein Kommando gesendet werden.
Es kann auch ein Fahrzeug mit einer LED provisorisch ausgerüstet werden.
Hierzu kann eine LED mit Vorwiderstand an der Updatbuchse PIN 2 (+) und 8 (SerIn) angeschlossen werden. So kann man während der Fahrt verfolgen, ob das Signal überall ankommt.