Bauanleitung Funktionsbaustein

Aus DC-Car
Version vom 1. September 2018, 17:10 Uhr von Doug (Diskussion | Beiträge) (Bauanleitung)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bauanleitung

Stückliste

Bestellen der Masterplatine und des Prozessor "FU-SW" als Set DcFuSWP bei dc-car-shop.de

Fu-SW
Bild 2

und diese folgen Bauteile mit einem Klick bei Reichelt.de Warenkorbname: Funktionsbaustein2012-1

IC11 St.Microprozessor SW oder SWH
Sockel1 St.28-polig für Prozessor
IC21 St.Schalterblock 8 Schalter (16 polig)
Sockel1 St.20 polig für Schalterblock oder steckbare Brücken
IC3, IC42 St.78S05 Spannungsregler mit Kühlkörper und Schrauben
C2, C32 St.Tantalkondensatoren 1uF (gelb oder blau, langer Anschlussdraht ist Plus oder markiert)
C41 St.Tantalkondensator 4,7uF (gelb oder blau, Plus ist markiert)
C11 St.Elko 1000uF 40 Volt Minus ist markiert
B11 St.Diode 1N400x (schwarz) und Brücke
statt bis 2011 Brückengleichrichter B80R1500
F11 St.Elektronische Sicherung 1 Ampere (gelbe Scheibe oder Rechteck)
R31 St.Widerstand 680 Ohm blau, grau, braun (oder auch 1 kOhm )
R4-R118 St. 2,2 kOhm senkrecht rot, rot, rot
T1-T88 St.Transistor BD680
X11 St.2-polige Klemme 5,0 mm
Platine1 St. Masterplatine S8DCC
Schraubklemmen8 St.2 polig 3,5 mm

Zubehör extra bestellen: IR-LED mit Widerstand 470 Ohm.
Zwei Widerstände parallel vergrößert die Reichweite = ca. 235 ohm
Zwei Widerstände in Reihe verkleinert die Reichweite = ca. 1000 Ohm

Bauanleitung

Fu-SW
Bild 1

Beginnen Sie mit den IC-Sockeln IC1 und IC2:
Stecken Sie den 28-poligen Sockel für IC1 (28polig) in die entsprechenden Bohrungen.
Drehen Sie die Platine um und löten Sie den Sockel fest. Es folgt der Sockel für IC2 (20polig).
Alle Sockel haben die Einkerbung links (siehe Bild 1).
Den Widerstand R3 (680) einlöten. Dann die Brücke B1 bei der Diode.
Die Kondensatoren (gelb, 1uF) C2 und C3 einsetzen. An diesen müssen die Beinchen etwas zurecht gebogen werden, damit sie richtig passen.
Den Kondensator (gelb, 4,7uF) C4 ebenso einsetzen. Achtung, bei allen Kondensatoren auf die richtige Polung achten!
Die Widerstände R4 - R11 (1 – 2,2 kOhm) einsetzen. Diese werden senkrecht oder als SMD Bauteil eingelötet.
Die Transistoren T1-T8 einsetzen. Auf dem Bild 2 rechts sehen Sie z.B. den ersten Transistor wie er richtige Position gebracht wird.
Jetzt noch den 2-poligen Stromanschluss X1 einsetzen und festlöten.
Die Sicherung F1 einlöten. Die Diode an Position B1 einsetzen und verlöten. Hier sehr genau auf die Polung achten!
Die Spannungsregler IC3 (78S05) und IC 4 (78S05) erst an den dem Kühlkörper locker anschrauben und dann auf die Platine montieren.
Es folgt der Kondensator C1. Auch hierbei auf die richtige Lage beachten.
Nun eine Brücke (12-19) unter dem Dipschalter einlöten (Bild 2).
BrueckeSW.png
Bild 2

Schalterblock mittig einsetzen - die PIN´s 1, 10, 11, 20 bleiben frei.
Mit dem Dip-Schalter wird einer der unterschiedlichen Funktionsbausteine ausgewählt. Sie müssen beim Kauf nicht mehr überlegen, welchen Baustein Sie benötigen.
Wenn alles sauber verlötet ist und keine Lötstelle vergessen wurde, können Sie jetzt das erste Mal die Wechselspannung oder Gleichspannung von 12 Volt aus Ihrem Trafo an die Buchse X1 anschließen.
Möglich zulässig ist eine Spannung bis maximal 18 Volt.
Mit einem Voltmeter prüfen Sie, ob am C4 5 Volt anliegen.
Ist das der Fall, dann ist dieser Teil ok. Spannung abschalten!!
Jetzt wird das IC eingesetzt. IC1 = beschriftet mit FUSW-Datum.
Spannung wieder einschalten. Wenn das IC heiß wird, dann Spannung sofort abschalten und die Lage der ICs, Kurzschlüsse auf Platine usw. überprüfen.

Unterschied_zum_FunktionsDecoder

Fu-SW
Auf dem Funktionsdecoder sind einige Bauteile mehr zu installieren.

Funktionsdecoder#Unterschied_zum_Funktionsbaustein
Komplette Bauanleitung 2014 zum Ausdrucken